Hubertus Apotheke Beratung

Wenn es auf dem Kopf immer weniger wird -
was man gegen den Haarausfall unternehmen kann.
Haarausfall   Nahezu die Hälfte aller Männer und auch viele Frauen stellen irgendwann fest, dass sie unter Haarausfall leiden. Ein lichter Kopfschmuck an sich besitzt noch keinen Krankheitswert. Dennoch kommt dem Haarwuchs eine soziale Bedeutung zu. Haarverlust führt häufig zu einer Schwächung des Selbstwertgefühls der Betroffenen. Daher werden meist weder Anstrengungen noch Kosten gescheut, um dem Haarverlust Einhalt zu gebieten. Um die Erfolgsmöglichkeiten der jeweiligen Maßnahmen abschätzen zu können ist zunächst die genau Kenntnis der Art desHaarausfalls erforderlich.

Neben dem eher seltenen "diffusen Haarausfall" und Sonderformen, auf die nicht weiter eingegangen werden soll, sind insbesondere der sogenannte "kreisrunde Haarausfall" (Alopecia areata) und, mit Abstand am häufigsten, die "androgenetische Alopezie" zu beobachten.

Als Gegenmittel werden eine Vielzahl von Präparaten zur Stärkung und zum Erhalt sowie auch Haarwuchsmittel angeboten. Die Palette reicht von Haarwässern über Schampoos bis hin zu Kapseln und Dragees. Sie versprechen dichteres und dickeres Haar, das Ende des Haarverlustes und vieles mehr. In der Praxis können jedoch nur die wenigsten Präparate halten, was sie versprechen.

 
Weitere Informationen zum Thema "Haarausfall"

diffuser Haarausfall

kreisrunder Haarausfall

androgenetische Alopezie

 


 

alle Beratungsthemen