Hubertus Apotheke Beratung

Medikamentöse Therapie des Typ-2-Diabetes mellitus - Glitazone

Glitazone

Rosiglitazon und Pioglitazon sind die beiden Vertreter einer völlig neuen Klasse von oralen Antidiabetika, die zu einer Erhöhung der Insulinempfindlichkeit von Fett- und Muskelzellen führen und somit die bei Typ-2-Diabetikern herabgesetzte Insulinwirksamkeit (Insulinresistenz) verbessern. Sie werden deshalb auch als "Insulin-Sensitizer" bezeichnet. Die geringere Insulinmenge, beziehungsweise das schwächer wirksame Insulin des Typ-2-Diabetikers reicht dadurch zur Glucoseaufnahme und Normalisierung des Blutzuckerspiegels aus.

Da aber unter Glitazon-Therapie vermehrt reife Fettzellen entstehen, ist auch hier, wie bei den Sulfonylharnstoffen, eine Gewichtszunahme häufige, unerwünschte Nebenwirkung.
 
 

Zu guter Letzt: Kombination von Tabletten mit Insulin

In den letzten Jahren wird immer häufiger für eine möglichst frühe Einstellung auch von Typ-2-Diabetikern auf Insulin, entweder als Monotherapie oder in Kombination mit oralen Antidiabetika, plädiert. Es wird dadurch möglich, dem völligen Funktionsverlust der jahrelang überforderten Bauchspeicheldrüse durch externe Insulinzufuhr wirksam vorzubeugen, beziehungsweise diesen zu verzögern.

Als besonders sinnvoll scheint sich die Kombination von Tabletten mit kleinen Dosen Insulin schon in früheren Stadien des Typ-2-Diabetes zu erweisen, wenn die Bauchspeicheldrüse zunehmend ihre Fähigkeit zur Insulinproduktion einbüsst. Im Vergleich zur alleinigen Insulintherapie mit hohen Insulindosen kann es dadurch gelingen, mit nur einer täglichen Injektion die Blutglucosewerte dauerhaft unter 200mg/dl zu halten, die gewichtserhöhende Wirkung hoher Insulinspiegel zu vermeiden und die Stoffwechseleinstellung zu verbessern.

Ist es jedoch nicht möglich, die individuell vorgegebenen Zielbereiche allein mit Tabletten oder mit Tabletten kombiniert mit wenig Insulin zu erreichen, ist eine reine Insulintherapie unumgänglich. Auch in Fällen von fortgeschrittenen Diabeteskomplikationen, einem relativ jungen Lebensalter oder körperstammbetonter Fettsucht ist eine frühzeitige Insulinisierung von Typ-2-Diabetikern anzuraten. Die Entscheidung hierüber trifft Ihr behandelnder Arzt.

Inhalierhilfen

Einleitung

Sulfonylharnstoffe

Glinide + Metformin

Acarbose + Miglitol

Glitazone

 


 

alle Beratungsthemen