Hubertus Apotheke Beratung

Brechmittel oder Potenzpille


Erektionsstörungen - ein Thema über das man nicht gerne spricht.

Medizinisch wird eine Erektionsstörung auch als "erektile Dysfunktion" (ED) bezeichnet. Man spricht von einer ED wenn es einem Mann sechs Monate nicht gelingt, eine ausreichende Erektion des Penis zu erreichen. Schätzungen haben ergeben, dass etwa 20% aller Männer in Deutschland (mehr als 5 Millionen) an ED leiden. Mit zunehmenden Alter nimmt auch die Erkrankung deutlich zu. Obwohl viele davon betroffen sind, reden nur wenige darüber. Außerdem ist die Unkenntnis über die heute verfügbaren medizinischen Möglichkeiten und die Angst vor eventuellen Nebenwirkungen groß. Nur 8% der Betroffenen lassen sich medizinisch behandeln.
 

Einleitung

Ursachen

Therapieansätze

Viagra® vs. Ixense®

 


 

alle Beratungsthemen