Hubertus Apotheke Beratung

Die Zähne

Zahnfleischentzündung - ein vermeidbares Risisko

Ab dem vierzigsten Lebensjahr müssen mehr Zähne als Folge von Zahnfleischentzündungen als aufgrund von Karies gezogen werden!

Eine Entzündung des Zahnfleisches (Gingivitis) kommt bei ungenügender Zahnreinigung vor: Der Zahnfleischrand ist dann gerötet, angeschwollen, schmerzt bei Druck und blutet schon beim Zähneputzen. Dies ist auf die Stoffwechselprodukte von Bakterien zurückzuführen: Werden die Zähne nicht gründlich geputzt, können sich die Bakterienstämme ungestört auf dem Zahnhals vermehren. Ihre Ausscheidungen dringen in das Zahnfleisch ein, dass sich dadurch leicht entzündet.

Normalerweise vergeht eine solche Entzündung innerhalb weniger Tage, wenn die Zähne normal weitergeputzt werden.

Mundhygiene
(Photo: Elmex)

Wird die Mundhygiene allerdings weiter vernachlässigt, kann es nach und nach zu einer immer tieferen Entzündung des Zahnfleisches kommen. Nach und nach bilden sich sogenannte "Taschen" an den Zahnhälsen aus. In diesen können sich die Bakterien geschützt vor der Umwelt weitervermehren.

In diesem Stadium kann die Erkrankung nur noch vom Zahnarzt behandelt werden.
Lässt man die Entzündung noch weiter fortschreiten, kann es zu einer sogenannten Paradontitis kommen: Durch die dauernde Entzündung des Zahnfleisches und zusätzlich durch die Bakterien, die ja in den Zahnfleischtaschen direkt an der ungeschützten Zahnwurzel wachsen, wird der gesamte Zahnhalteapparat geschädigt. Die Zähne werden immer lockerer, fallen aus oder müssen vom Zahnarzt gezogen werden.

Dagegen kann man aber etwas tun:
Das Allerwichtigste ist eine gründliche Zahnreinigung, um es gar nicht erst so weit kommen zu lassen.

Liegen aber schon Zahnfleischtaschen vor, so kann nur noch der Zahnarzt helfen. Durch Desinfektion und Reinigung der erkrankten Zahnhälse kann sich das Zahnfleisch in den meisten Fällen wieder normalisieren. Wenn das nicht mehr geht, so besteht nur noch die Möglichkeit, das erkrankte Zahnfleisch zu operativ zu entfernen, und somit die entstandenen Taschen zu verkleinern.

Das Zahnfleisch kann aber nie wieder völlig regeneriert werden, es bleibt empfindlich und kann sich leicht wieder entzünden. Darum ist eine gründliche Mundhygiene gerade nach einer Paradontitisbehandlung Pflicht.

Die Zähne

Einleitung

Aufbau der Zähne

Karies

Schutz

Zahnfleischentzündung

Die "dritten"

Links

 


 

alle Beratungsthemen