Blutplättchen /Thrombozyten

 

Die Zahl der Blutplättchen (Thrombozyten) wird bestimmt bei unklaren Blutungen und Erkrankungen des Knochenmarks. Sind die Blutplättchen funktionstüchtig, besteht die Gefahr einer Blutung. In der Regel erst bei Thrombozytenzahlen unter 30.000/mm3

Normbereich: 140.000 - 440.000/mm3 

Verminderung der Blutplättchen: 

  • angeboren 
  • Schädigung der Blutplättchen im Blut durch:
    •  Abwehrstoffe (Autoantikörper) 
    •  Medikamente 
    •  nach Infektionen 
    •  hormonal zyklisch 
  • verminderte Blutplättchenbildung im Knochenmark durch: 
    • Karzinome; Leukämie 
    • Nahrungsmittelallergie 
    • Medikamente: Sulfonamide (Antibiotika), Chinin (Herzrhythmusstörungen), Schmerzmittel (Analgetika) 
    •  Infektionen 
    • Strahlenschädigung 
    • Vermehrte Zerstörung von Blutplättchen in der Milz 
    • Funktionsstörungen der Blutplättchen 

Vermehrung der Thrombozyten: 

  • bei Erkrankungen des Knochenmarks 
  • nach großen Operationen 
  • bei entzündlichen Erkrankungen 
  • bei Tuberkulose 
  • bei Krebserkrankungen 
  • bei schweren Allgemeinerkrankungen 
  • bei Leukämie 

Index Laborwerte


 
 
 

 
Ein Service Ihrer Apotheke Kempken!