Eiweiß

 

Die Ausscheidung von Eiweiß im Urin (Proteinurie) ist ein wichtiges, aber unspezifisches Zeichen für eine Nierenerkrankung. Die Ursache dafür ist entweder eine erhöhte Durchlässigkeit der Harnfilter, eine verminderte Wiederaufnahme von Eiweiß in den Nierenkanälchen oder eine kombinierte Störung. Die Höhe der Eiweißausscheidung steht in der Regel in direkter Beziehung zum Ausmaß des Nierenschadens. Darüber hinaus gibt es Situationen, in denen Eiweiß über die Nieren ausgeschieden wird, obwohl dies keinen Krankheitswert darstellt (siehe unten). 

Die Proteinurie dient zum Nachweis bei: 

  • Nierenerkrankungen
  • Diabetes mellitus 
  • Hypertonie (Verlaufskontrolle!) 
  • Herzinfarkt, Herzschwäche (infolge Stauung) 

Normbereich:    obere Grenze 150 mg/Tag 

Wichtig: 

  • Die nicht-krankhafte Situation unterscheidet sich dadurch, daß die Eiweißausscheidung im ersten Morgenurin normal ist, während im Verlauf des Tages doppelt so hohe Werte (bis zu 5 Gramm; 500 mg/100 ml) gefunden werden.
  • Abhängig von körperlicher Lage (Orthostase), Wirbelsäulenverbiegung (Lordose), Schwangerschaft (normal verlaufende), starker körperlicher Belastung, Streß, Unterkühlung, Erhitzung.
  • Die Eiweißausscheidung im Urin ist eine häufige und gefürchtete Spätkomplikation bei Diabetikern und Hochdruckpatienten. Sind die Nieren bereits stark geschädigt, kann das weitere Voranschreiten der Zerstörung - auch bei guter Einstellung der Grundkrankheit - nur noch verlangsamt, aber nicht mehr aufgehalten werden. Es kommt also darauf an, die diabetische und bluthochdruck bedingte Nierenstörung frühzeitig zu erkennen! 
  • Der wichtigste Früherkennungsfaktor für den Diabetes mellitus ist die sogenannte Mikroalbuminurie, bei der ein bestimmter Eiweißtyp im Urin untersucht wird. 

Normbereich:     bis 300 mg/l 

Zu diesem Zeitpunkt läßt sich die Nierenschädigung noch therapeutisch beeinflussen - durch präzise Stoffwechselkontrollen, eiweißarme Nahrung und Hochdruckeinstellung.
Diabetikern und Hypertonikern wird daher empfohlen, den Harn mindestens einmal jährlich auf Mikroalbuminurie zu untersuchen.

Index Laborwerte


 
 
 

 
Ein Service Ihrer Apotheke Kempken!